Erlangen Erlangen-Höchstadt Kommunales Pressemitteilung

Erlanger Piraten wählen neuen Vorstand

Am Sonntag, den 14. Juni 2015, wählte der Kreisverband Erlangen und Erlangen-Höchstadt der Piratenpartei einen neuen Vorstand:

Von links nach rechts: Dirk Kaufmann, Wolfgang Wiese, Jürgen Purzner, Detlef Rausch, Markus Herrmann
Von links nach rechts: Dirk Kaufmann, Wolfgang Wiese, Jürgen Purzner, Detlef Rausch, Markus Herrmann

Neuer Vorstandsvorsitzender wurde Jürgen Purzner, der zuvor bereits stellvertretender Vorsitzender war. Als sein Stellvertreter wurde Detlef Rausch gewählt, welcher im vorherigen Vorstand als Beisitzer tätig war. Schatzmeister Markus Herrmann wurde in seiner Aufgabe bestätigt. Als Verstärkung für den Vorstand wurden Dirk Kaufmann und Wolfgang Wiese als Beisitzer neu gewählt.

Die bisherige Vorstandsvorsitzende Astrid Semm trat nicht mehr neu an, um sich voll auf ihre Aufgabe als stellvertretende Vorsitzende im Landesvorstand der Piratenpartei Bayerns konzentrieren zu können.

In seiner Antrittsrede sagte der neue Vorsitzende Purzner:

„Unsere Themen sind wichtig, um die Gesellschaft positiv zu gestalten. Ich freue mich darauf, sowohl lokale als auch bundespolitische Themen hier vor Ort vertreten. Wichtige lokale Aufgaben sind Bürgerbeteiligung und Transparenz, zum Beispiel bei der StUB. Aber auch Freihandelabkommen und Überwachung sind mit den Bürgern zu diskutieren. Ich hoffe, möglichst viele Interessierte nehmen dieses Angebot an und kommen zu unseren Stammtischen und Infoständen.“

Neben der Neuwahl des Vorstands wurde auch eine neue Position der Piratenpartei Erlangen und Erlangen-Höchstadt zur Frage der Stadtumlandbahn (StUB) beschlossen.
Der Kreisverband der Piratenpartei Erlangen und Erlangen-Höchstadt lehnt die Stadtumlandbahn (StUB) in der derzeit geplanten Form ab. Stattdessen fordert die Piratenpartei eine Neuplanung des gesamten Verkehrskonzepts.

Der Vorstand findet sich zu seiner konstituierenden Sitzung am Montag, den 28. Juni 2015, um 18 Uhr in der Gaststätte „Blaue Traube im Turnerbund“ ein. Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen.

Eines der Kernanliegen der Piraten ist eine offene und transparente Art der politischen Arbeit unter Beteiligung von Interessenten – ob Mitglied oder politisch interessierter Bürger. Über die offene Mailingliste der Erlanger Piraten  und die offizielle Website werden Piraten und Interessierte eingeladen, sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen und sich unabhängig von Parteimitgliedschaften einzubringen.